Sportentwicklungsplanung - Überblick

Lange Zeit wurden Sportstättenentwicklungsplanung und Sportentwicklungsplanung synonym behandelt. Im Blickfeld standen bisher Fragen der bedarfsgerechten Versorgung mit Sportanlagen für den Schul- und Vereinssport. Jedoch traten in den letzten Jahren durch die gesellschaftlichen Wandel vermehrt Fragen der Angebots- und Organisationsentwicklung auf. Sportentwicklungsplanung umfasst daher nicht nur die Betrachtung der Sport- und Bewegungsräume, sondern auch Fragen der Angebotsentwicklung und der Optimierung der Organisationsstrukturen des Sports.

Je nach Größe der Kommune können dabei verschiede methodische Ansätze gewählt werden, um so passgenau die Problemlagen zu erfassen und Lösungen ableiten zu können. In der Regel werden in einer ersten Phase Bestandsaufnahmen vorgenommen, um einen Überblick über die Sportstrukturen zu erhalten. Weiterhin können in einem weiteren Analyseschritt Bedarfsanalysen vorgenommen werden, die auf die Fragestellungen vor Ort ausgerichtet sind und je nach Größe der Kommune einen unterschiedlichen Umfang annehmen können. Damit verbunden werden kann eine Ermittlung des Sportstättenbedarfs, wobei hier wiederum je nach Größe der Kommunen und des Datenbestandes auf verschiedene Methoden zur Bedarfsermittlung zurückgegriffen werden kann. Je nach Aufgabenstellung können die ermittelten Daten in einer lokalen Expertenrunde in Form einer Kooperativen Planung bearbeitet werden oder in Form eines Gutachtens des ikps in den sportpolitischen Prozess eingespeist werden.

Das ikps begleitet Sie bei allen Phasen der Sportentwicklungsplanung und der Sportstättenentwicklungsplanung. Dabei arbeiten wir ein auf Ihre Fragestellungen abgestimmtes Konzept aus, um so bestmögliche Lösungen zu erzielen.