Bedarfsanalysen von Bildungseinrichtungen

Ein weiterer Bestandteil der Bedarfsanalyse ist die Ermittlung des Bedarfs an Sportangeboten und Sport- und Bewegungsräumen aus Sicht der Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Insbesondere unter dem Gesichtspunkt der großen Bedeutung der Bewegungsförderung im Vorschulalter werden dabei Fragen einer systematischen Verankerung von Bewegung in die Konzeption und die Praxis der Kindergärten thematisiert. Dabei stehen beispielsweise Fragen zu Kooperationen zwischen den Sportvereinen und den Kindergärten, zur Qualifikation des Personals im Hinblick auf Bewegungsförderung und zu den vorhandenen und erforderlichen Sport- und Bewegungsräumen im Vordergrund.

Bei Schulbefragungen werden durch die flächendeckende Einführung von Ganztagesbetreuung und Ganztagesschulen Fragen aufgeworfen, ob beispielsweise bereits heute Kooperationen zwischen den Sportvereinen und den Schulen bestehen, solche Kooperationen in Zukunft stärker gewünscht werden oder welche zusätzlichen Bedarfe hinsichtlich Sport- und Bewegungsräumen und Bewegungsangeboten durch den Ganztagesbetrieb anfallen. Eine Bewertung der Sport- und Bewegungseinrichtungen für den Schulsport kann ebenfalls vorgenommen werden.

Das ikps konzipiert in Rücksprache mit dem Auftraggeber die Befragung, führt sie durch und wertet die Daten aus. Dabei ist es möglich, anschließend die Ergebnisse in einer kooperativen Planungsgruppe zu diskutieren und Handlungsempfehlungen abzuleiten.