Kooperative Planung in der Sportentwicklung

Die Erarbeitung von konkreten Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Entwicklung von Sport und Bewegung erfolgt nach dem Modell der Kooperativen Planung. Dabei bilden die Ergebnisse der Bestandsaufnahmen, der Bedarfsanalysen und der Berechnung des Sportanlagenbedarfs die Basis für die Erarbeitung von Maßnahmenkonzepten in einer kooperativen Planungsgruppe.

In einer Planungsgruppe, der Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine, der Verwaltung (z.B. Sportverwaltung, Schulverwaltung, Grünflächen, Stadtentwicklung), der Kommunalpolitik, der Schulen und anderer Einrichtungen und Institutionen angehören, werden sportpolitische Ziele und Empfehlungen erarbeitet. Die Planungsgruppe behandelt gemeinsam alle relevanten Fragestellungen der Sportentwicklung.

Ziel der Kooperativen Planung ist es, gemeinsame Leitziele für die kommunale Sportentwicklung zu erarbeiten und konkrete Handlungsempfehlungen zur Zielerreichung zu formulieren.

Please publish modules in offcanvas position.