Slide background

Es interessiert Sie, welche Projekte das ikps bereits begleitet hat?
Hier haben Sie die Möglichkeit, unsere Referenzprojekte nach verschiedenen Kriterien zu filtern. Für eine Schnellauswahl können Sie die Auswahllisten oben nutzen. Für eine komplexere Recherche nutzen Sie bitte die untenstehende Mehfachauswahl.

Ein weiterer Schritt bei der Umsetzung der Sportentwicklungsplan ist die Überarbeitung des Konzepts eines Sport- und Freizeitgeländes auf der Hangweide. In einem kooperativen Planungsprozess wird hierzu ein Raumprogramm für ein zentrales Sport- und Bewegungsareal entworfen.

Das bestehende Jahnstadion in der Stadt Neuss soll unter Einbeziehung verschiedener Interessensgruppen für Sport und Bewegung umgestaltet werden. Das Ziel der Planung ist die Erarbeitung eines zukunftsgerechten Gesamtgestaltungsplanes für das Jahnstadion, der die vorhandenen Wünsche und Interessen optimal und konsensual aufeinander abstimmt.

Nach dem Abschluss der Sportentwicklungsplanung für die Gemeinde Rudersberg im Jahr 2009 wurde in den örtlichen Sportvereinen und der Gemeinde intensiv über die Zukunft der Sportstättenversorgung diskutiert. Dabei rückte immer mehr die Überlegung einer Verlagerung der Sportanlage des TSV Rudersberg nach Schlechtbach und die Einrichtung eines gemeinsamen Sportzentrums in den Mittelpunkt.

Ein Ergebnis der Sportentwicklungsplanung in Kirchheim unter Teck lautet, dass das Stadiongelände sein monofunktionales Gesicht verlieren soll. Der Gemeinderat der Stadt hat den WLSB und das ikps beauftragt, in einem kooperativen Planungsprozess ein Konzept für ein Sport- und Freizeitgelände zu entwickeln, das den Bürgerinnen und Bürgern aller Altersklassen Sport- und Bewegungsangebote offeriert.

Der vom Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (ikps) erarbeitete Sportentwicklungsplan für Schwäbisch Gmünd sieht die Empfehlung vor, dass der im Zuge der Landesgartenschau 2014 geplante Jugendsportpark in Schwäbisch Gmünd von einer Arbeitsgruppe überprüft werden sollte. Diese Arbeitsgruppe sollte sich nach Meinung der lokalen Planungs- und Expertengruppe insbesondere aus den zukünftigen Nutzergruppen zusammensetzen, um sicherzustellen, dass ihre Wünsche und Bedürfnisse auch verstärkt in die Planungen einfließen.

Please publish modules in offcanvas position.