ikps - seit 20 Jahren kompetente Beratung in der Sportentwicklung
 
Dorfen – Integriertes Sportentwicklungskonzept

Dorfen – Integriertes Sportentwicklungskonzept

In der Stadt Dorfen gibt es seit mehreren Jahren intensive Diskussionen zur Weiterentwicklung der Sportanlagen für den Schul- und Vereinssport. Wünsche der Sportvereine nach einem Ausbau der Infrastruktur, Modernisierungsbedarfe bei den Sportanlagen, auslaufende Pachtverträge, heranrückende Wohnbebauung an Sportanlagen sowie die Innenentwicklung in der Stadt mit der Schaffung von Wohnraum umschreiben in kurzen Worten die Herausforderungen. Bereits im Jahr 2018 wurden mehrere Entwicklungsperspektiven zur (teilweisen) Verlagerung von Sportanlagen entwickelt und der politische Beschluss gefasst, die Sportanlagen aus der Innenstadt nach Rutzmoos zu verlagern.

Dieser Beschluss soll nun mit einer strukturierten Bedarfsanalyse und einem städtebaulichen Konzept hinterlegt werden. Dabei ist zu ermitteln, welche Flächen- und Sportanlagenbedarfe in der Bevölkerung, bei den Bildungseinrichtungen, bei den Sportvereinen und bei anderen Anbietern vorhanden sind. Die Betrachtung soll sich auf die Gesamtstadt Dorfen fokussieren und alle Sport- und Bewegungsbedarfe in den Blick nehmen. Auf Grundlage der Bedarfsanalysen sind Überlegungen anzustellen, ob eine vollständige oder teilweise Verlagerung sinnvoll ist bzw. ob andere Standorte und Flächen in der Stadt für Bewegung und Sport qualifiziert werden können.

Ganz im Sinne einer integrierten Sportentwicklungsplanung wird dabei der Blick nicht nur auf die Sportanlagen für den Schul- und Vereinssport gelegt, sondern gleichberechtigt die Bedarfe hinsichtlich der Gestaltung des öffentlichen Raum für den nicht in Vereinen betriebenen Freizeitsport sowie die Angebots- und Organisationsentwicklung mitgedacht. Eine enge Verknüpfung mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept und mit anderen Fachplanungen betten die Sportentwicklungsplanung in die gesamtstädtische Entwicklungsstrategie ein.

Die integrierte Sportentwicklungsplanung erarbeiten wir gemeinsam mit dem Büro STADT RAUM PLANUNG.

Projektzeitraum: 2023