ikps - seit 20 Jahren kompetente Beratung in der Sportentwicklung
 
Kategorie: <span>Aktuelles</span>

Frechen – Sportentwicklungsplanung

Für die Stadt Frechen werden im Rahmen der Sportentwicklungsplanung – entsprechend der Ausschreibung und basierend auf den Ergebnissen der Planung von 2017 –  vor allem der Bestand, der Bedarf und die Verteilung von Sportstättenkapazitäten thematisiert. Sämtliche Auswertungen werden stadtteilbezogen erhoben und umfassen sowohl den Schul- und Vereinssport als auch den …

Hamburg HafenCity – Gesamtkonzeption Oberhafen

Im Rahmen der Entwicklung des Sport- und Bewegungsraums Oberhafen in der HafenCity in Hamburg soll ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Auftraggeber ist die HafenCity GmbH. Die Analyse soll neben dem geplanten Kunstrasenplatz auch potentielle Bedarfe und Raumangebote für den Vereins- Schulsport prüfen. Berücksichtigt wird auch die Versorgung des Quartiers mit Sport-, …

Zukunftswerkstatt Sepp-Simon-Stadion

Die Stadt Schwandorf (30.000 Einwohner) hat im Jahr 1986 das Sepp-Simon-Stadion als klassisches Leichtathletik-Stadion mit Funktions-, Umkleide- und Sanitärräumen und einem Fassungsvermögen von ca. 1.000 überdachten Sitzplätzen und rund 7.500 Stehplätzen errichtet. In unmittelbarer Nähe zum Stadion gibt es einen Nebenplatz, eine Skateranlage, die Veranstaltungshalle Oberpfalzhalle (Dreifachsporthalle) und das Freibad. …

Auftakt für den Masterplan Sport und Bewegung in der Nordstad

Mit einer öffentlichen Informationsveranstaltung startet das Projekt „Masterplan Sport und Bewegung in der Nordstad„. In der Al Seeerei in Diekirch (Luxemburg) haben sich mehr als 100 Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine, der Gemeinden und Interessierte über das Projekt informiert. Ziel des Vorhabens ist ein interkommunaler Masterplan Sport für die fünf …

Dorfen plant seine Zukunft des Sports

Unter dem Motto „Dorfen plant seine Zukunft des Sports“ erarbeitet die Stadt Dorfen zusammen mit einem Expertengremium derzeit das Integrierte Sportentwicklungskonzept (ISPEK). Dorfen als sport- und bewegungsfreundliche Stadt zu entwickeln, ist dabei das übergeordnete Ziel. Für alle Bevölkerungsgruppen soll es ein attraktives Sport- und Bewegungsangebot geben. Insgesamt soll das ISPEK …

Sportplatzbedarf in Ludwigsburg

Derzeit wird in Ludwigsburg die Errichtung eines neuen Großspielfeldes mit Kunststoffrasenbelag für den vereinsorganisierten Fußballsport diskutiert. Im Zuge dieser Diskussion und der Konsolidierung der städtischen Finanzen soll nunmehr der gesamtstädtische Bedarf an Sportplätzen für den Fußballsport ermittelt und geprüft werden, ob für einen Neubau eines weiteren Spielfeldes ein Bedarf vorhanden …

Hallenbedarf für Sport und Kultur in Aalen

Derzeit gibt es Überlegungen, die Turn- und Festhalle in Aalen-Waldhausen entweder zu sanieren, zu erweitern oder gänzlich neu zu errichten. Dabei wird seitens des Ortschaftsrates eine Dreifachsporthalle eingefordert, deren Bedarf jedoch nicht belegt ist. Zugleich stehen im benachbarten Stadtteil Ebnat ebenfalls Entscheidungen zur künftigen Entwicklung bei Sport- und Kulturräumen an, …

Neumünster – Sportentwicklungsplanung

Im Vorfeld der Sportentwicklungsplanung für die Stadt Neumünster wurden vom Kreissportverband und der Stadtverwaltung Leitziele „Sportstadt Neumünster 2033“ erarbeitet. Diese bilden die Grundlagen für die Erstellung des Sportentwicklungsplans. Mit der Erarbeitung des Konzeptes wurde das ikps beauftragt. Das Vorgehen umfasst zunächst Bestandsaufnahmen und Bedarfsanalysen der Bevölkerung, Sportvereine und Schulen. Eine …

Hamm – Neufassung der Sportentwicklungsplanung

Im Jahr 2013 hat das ikps die erste Sportentwicklungsplanung für die Stadt Hamm erstellt. Nun erfolgte die Beauftragung zur Fortschreibung der Sportentwicklungsplanung. Die Schwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Outdoorsport/ Individualsport für die Gesellschaft und einer grundsätzlichen, niederschwelligen bewegungsanregenden Stadtgestaltung. Im Rahmen des Prozesses werden zudem Potenzialflächen für Sport …

Sylt – Sporthallenkonzeption

Für die Gemeinde Sylt wird das ikps im Jahr 2024 zum dritten Mal tätig sein. In Jahr 2014 erfolgte die erste Sportstättenentwicklungsplanung für die Gemeinde. Darauf aufbauend wurden im Jahr 2019 Strategien zur Umsetzung der Empfehlung sowie Überlegungen zur Weiterentwicklung des Sylt-Stadions erarbeitet. Im Jahr 2024 wird nun der Fokus …