ikps - kompetente Beratung in der Sportentwicklung
 
Emden – Sportentwicklungsplanung

Emden – Sportentwicklungsplanung

Die Stadt Emden hat im Jahr 2012 eine Sportentwicklungsplanung verabschiedet, die in den Folgejahren als Richtschnur für Investitionen oder andere sportpolitische Initiativen diente. Nun soll die Sportentwicklungsplanung fortgeschrieben und dabei der Blick auf die gesamte Themenpalette der Sportentwicklung gelegt werden. Dies bedeutet, dass auch Sport- und Bewegungsräume im öffentlichen Raum sowie die Angebots- und die Organisationsentwicklung in die Betrachtungen einbezogen werden sollen. Der StadtSportBund Emden hat hierzu eine Aufstellung vorgelegt, welche Themen aus seiner Sicht zu bearbeiten sind.

Die Sportentwicklungsplanung soll Antworten liefern und, abgestimmt auf andere Planungsprozesse (Stadtentwicklungskonzept, Schulentwicklungsplan), soll eine Konzeption entwickelt werden, welche sportpolitischen Leitziele in Emden in den kommenden Jahren verfolgt werden sollen und welche konkreten Empfehlungen hierzu gegeben werden.

Neben den Sportanlagen für den Vereinssport werden auch die zunehmend wichtiger werdenden Freizeitsportmöglichkeiten in Emden einer kritischen Analyse unterzogen. Dazu zählen beispielsweise Bolzplätze, Freizeitspielfelder, Skateanlagen, Trimm-Dich-Pfade, Fitness-Stationen, Laufwege, Inlinewege und Bouleplätze. Hierzu wird eine Befragung der Bevölkerung durchgeführt, um Verbesserungsvorschläge zu ermitteln.

Vorschläge und Ideen der Bevölkerung

Die Befragten haben die Möglichkeit, georeferenzierte Vorschläge für die Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum und bei den Freiräumen zu machen. Die Vorschläge werden in Themenkarten zusammengefasst:

Projektzeitraum: 2021/22