ikps - kompetente Beratung in der Sportentwicklung
 
Langenfeld – Sportstättenentwicklungsplanung

Langenfeld – Sportstättenentwicklungsplanung

Die Stadt Langenfeld ist mit ca. 59.000 Einwohnern eine große Mittelstadt um Kreis Mettmann und liegt zwischen den beiden Großstädten Köln und Düsseldorf. Für die Sportentwicklungsplanung in der Stadt Langenfeld wird der Fokus der Diskussionen auf den Sportanlagen liegen (Sportstättenentwicklungsplanung).

Das Ziel der Planung ist es, Aussagen zur gegenwärtigen und zukünftigen Situation der Sportstätten in Langenfeld zu treffen und darüber hinaus zu einer belastbaren Aussage über die Nachfrageentwicklung nach Sportarten und Formen des Sporttreibens durch die Bevölkerung zu gelangen. Zudem wird die Planung die Grundlage für Handlungsentscheidungen der Politik und Verwaltung bilden, um Veränderungen und Schaffung neuer, aber auch die Umwidmung vorhandener Sportstätten sachgerecht planen und dabei Fehlinvestitionen oder Falschplanungen verhindern zu können.

Neben der Erhebung der Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse werden auch priorisierte Handlungsempfehlungen und Maßnahmen erarbeitet, um eine bedarfsgerechte und zukunftsorientierte Anpassung und Weiterentwicklung der Sportanlagen vorzunehmen zu können. Zudem wird analysiert, wie bestehende Sportanlagen ergänzt werden können, um die Belange des Freizeitsports in Langenfeld zu berücksichtigen. Abschließend wird die aktuelle Lage des Stadtbades untersucht, um herauszufinden, ob die Belegungssituation der Hauptnutzer (Öffentlichkeit, Schulen und Vereine) optimiert werden kann.

Um die Planung auf eine breit akzeptierte Basis zu stellen, werden alle relevanten Akteure (Sportvereine, Stadt-Sportverband, Schulen und Kitas sowie alle beteiligten Fachbereiche der Langenfelder Stadtverwaltung) miteingebunden.

Projektzeitraum: 2020/21