ikps - kompetente Beratung in der Sportentwicklung
 
Zukunftswerkstatt VfB Friedrichshafen

Zukunftswerkstatt VfB Friedrichshafen

Der VfB Friedrichshafen ist einer der größten Sportvereine in Friedrichshafen. In 22 Abteilungen sind rund 3.500 Mitglieder registriert, wobei die Mitgliederzahl in den letzten zehn Jahren kontinuierlich rückläufig ist (Mitgliederzahl 2002: 4.595 Mitglieder). Der Verein besitzt eigene Sportanlagen (z.B. Sporthalle, Fußball- und Leichtathletikstadion, weitere Fußballplätze, Tennishalle, Tennisplätze, Beachplätze, Wassersporteinrichtungen), die teilweise von der Stadt Friedrichshafen verwaltet werden. Insgesamt sind die 22 Abteilungen relativ autark und verfügen teilweise über eigene Kassen und eigenständige Finanzierungen. Der Bezug vieler Abteilungen zum Hauptverein ist eher gering.

Der Verein ist nun an die Stadt Friedrichshafen mit mehreren Anträgen zur Sportförderung herangetreten. U.a. wird der Antrag gestellt, die Kosten für die Pflege des Zeppelinstadions komplett durch die Stadt zu übernehmen und weiterhin auch die Kosten für eine Verwaltungsangestellte (50%) durch die Stadt zu übernehmen.

Seitens der Stadt Friedrichshafen sind zwar positive Signale zu einer verstärkten Förderung des VfB Friedrichshafen erkennbar, jedoch erst, nachdem Überlegungen zu einem nachhaltigen Zukunftskonzept für den Gesamtverein erstellt wurden. Risikofaktoren aus Sicht der Stadt sind u.a. die finanzielle Lage aufgrund der Belastungen durch das Stadion, der Sanierungsbedarf der VfB Sporthalle, das Fehlen von hauptamtlichen Strukturen in der Geschäftsführung und fehlende alternative Finanzierungsquellen (z.B. über ein Vereinsfitnessstudio).

Auf Grundlage der oben geschilderten Rahmenbedingungen sollen in einer Zukunftswerkstatt erste Überlegungen zur zukünftigen strukturellen Ausrichtung des VfB Friedrichshafen angestellt werden.

Projektzeitraum: 2013